Skip to main content

Hundeversicherung

Die meisten Hundebesitzer sind der Meinung, den eigenen Hund so im Griff zu haben, dass andere Personen oder Sachen keinesfalls gefährdet sind. Es gibt aber trotz guter Hundeschule immer wieder Situationen, in denen bei dem Hund der Jagdtrieb durchkommt und die Hundeerziehung plötzlich gar keine Wirkung mehr zeigt: Sei es die nette Hündin auf der anderen Straßenseite, die der betroffene Hund gerne kennenlernen möchte und einfach losrennt, ohne die Kommandos des Tierhalters zu beachten. Des Selbe kann natürlich auch passieren, wenn Sie mit Ihrem Hund zu Hause mit z.B. ein Antibellhalsband üben. Das kann im schlimmsten Fall zu schweren Verkehrsunfällen führen, weil ein Autofahrer den Hund aufgrund der parkenden Autos zu spät bemerkt und gar nicht mehr rechtzeitig bremsen kann. Die Personen- und Sachschäden, die bei solchen Unfällen anfallen, muss der Tierhalter als Verursacher gemäß Bürgerlichem Gesetzbuch (ab § 842 BGB) bezahlen.

Mit der Tierhalterversicherung für Hundebesitzer das Risiko absichern

Jetzt entscheidet sich, ob der Hundebesitzer als Verursacher die Kosten alleine tragen muss oder ob die Tierhalterversicherung die Kosten übernimmt. Es können nämlich sehr hohe Schadenersatzkosten anfallen, die die eigene Existenz gefährden. Neben den entstandenen Personen- und Sachkosten werden meisten zusätzlich mögliche Verdienstausfälle in Rechnung gestellt. Wer sich so früh wie möglich, das heißt am besten beim Kauf des Hundes nach Absprache mit der Verbraucherzentrale für die Tierhalterversicherung entscheidet und ein angemessenes Angebot auswählt, ist bei späteren Unfällen, die durch den Hund verursachte werden, auf der sicheren Seite.

Wer benötigt eigentlich eine Hundeversicherung?

Im Prinzip ist die Versicherung für alle Besitzer eines Hundes geeignet, die sich gegen Personen- und Sachschäden absichern möchten, weil eine Gefährdungshaftung durch den Besitz eines Hundes auf jeden Fall entsteht. Natürlich bedeutet das nicht, dass der Tierhalter nach dem Abschluss der Hundeversicherung die Sorgfaltspflicht außer Acht lassen sollte und einen Personen- oder Vermögensschäden durch sein fahrlässiges Verhalten herbeiführen darf. Wenn zum Beispiel ein Grundschulkind mit einem sehr großen Hund zum Gassi gehen geschickt wird und dann den Hund aufgrund des Gewichts im Notfall gar nicht mehr halten kann, ist der Versicherungsschutz in diesen Fällen bereits gefährdet. Bei sehr großen Hunden sollte immer ein Erwachsener das Grundschulkind begleiten, weil das Kind mit dem Hund in besonderen Situationen zu leicht überfordert ist.

Welche Kosten werden von der Tierhalterhaftpflicht für Hunde getragen?

Die Leine ist zwar ein guter Schutz, um Personen- und Sachschäden so weit wie möglich zu vermeiden, aber ein gewisses Risiko besteht trotzdem, dass sich der Hund von der Leine plötzlich losreißt. Schon steigt das Risiko, dass der rennende Hund mit anderen Personen, Rädern oder Fahrzeugen in Berührung kommt und einen Schaden verursacht. Falls an dem Rad oder dem Auto ein Sachschaden entsteht, wird der Schaden von der Versicherung übernommen, wenn alle Vertragsvorgaben erfüllt sind. Das genaue Lesen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGBs) des jeweiligen Versicherungsunternehmens schützt vor späteren Missverständnisse bei der Übernahme der Kosten. Personen- und Vermögensschäden werden von der Tierhalterhaftpflicht für Hunde abgedeckt, allerdings werden Mietsachschäden in der Wohnung des Tierhalters oder Schäden, die entstehen, wenn der Hund den eigenen Besitzer beißt, in den meisten Fällen nicht übernommen. Ab dem 60. Lebensjahr gibt es für Senioren, die eine Hundeversicherung abschließen möchten, bei vielen Versicherungen günstige Sondertarife. Für Besitzer von Kampfhunde ebnen Extra-Tarife mit Zuschlag den Weg zum Versicherungsschutz, weil das Unfallrisiko höher ist als bei anderen Hundearten. Blinde Hundebesitzer können bei der zuständigen Krankenkasse einen Antrag stellen und anfragen, ob die Kosten für die Blindenhund Haftpflicht erstattet werden. Der Vergleichsrechner im Internet zeigt, welche Tierhalterversicherung für Hunde zurzeit das beste Preis- Leistungsverhältnis anbietet.


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*