Skip to main content

Das Antibell-Sprühhalsband

Antibellhalsband - Das Sprühhalsband

Antibellhalsband – Das Sprühhalsband

Die Sprache der Hunde ist das Bellen. Doch manchmal wird es einfach zu viel und die wölfischen Nachkommen bellen bei jeder Gelegenheit. Vielleicht aus Unsicherheit, Angst oder auch Übermut. Doch werden die Vierbeiner nicht in ihre Schranken gewiesen, kann es anstrengend werden, denn Hundegebell stört die Nachbarn, entgegenkommende Fußgänger, Besucher und letztendlich einen selbst. Nun gibt es jedoch eine effektive Abhilfe gegen das permanente Hundegebell und andere unangebrachte Verhaltensweisen.

Ein selbstständig funktionierendes Antibell-Sprühhalsband ist mit einem Sensor ausgestattet, der auf jegliches Vibrieren des Hundekehlkopfes reagiert. Einige Modelle sind mit einem Mikrofon ausgerüstet. Egal ob er knurrt oder bellt, das Antibellhalsband reagiert sofort mit einem Sprühstoß. Zwei Dinge passieren: Ein zischendes Geräusch, dass der Hund so nicht kennt, entweicht dem Gerät und der für den Hund unschädliche, aber äußerst unangenehme Zitronenduft (Citronella-Spray) wedelt ihm plötzlich heftig um die empfindliche Nase.

Ein absolutes Qualitätsprodukt ist das Antibell-Sprühhalsband aus dem Hause Innotek – kein Strom, kein schädlicher Effekt – nur Zitronenduft.

Das Positive an einem selbst auslösenden Halsband ist die sofortige Reaktion. Dies ist wichtig für die Erziehung des Hundes, da er verspätete Reaktionen auf ein negatives Verhalten nicht miteinander verknüpfen kann.

Die Sensoren sind inzwischen soweit sensibilisiert, dass sie nicht auf andere Geräusche der Umgebung reagieren, sondern wirklich nur auf die Vibration des Kehlkopfes. Einige Modelle reagieren äußerst sensibel und lösen auch aus, wenn sich der Hund schüttelt. Das ist natürlich nicht gewollt, doch dem kann ganz einfach Abhilfe geschaffen werden, indem einfach ein kleines Stück Malerkrepp über das kleine Mikrofon geklebt wird.

Beliebte Antibell-Sprühhalsband

Petsafe Innotek 85m Spray Commander Fernspraytrainer

86,80 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details Kaufen
PetSafe Anti-Bark Spray Collar- Zitronella

47,55 € 56,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Details Kaufen

Sprühhalsband mit Fernbedienung oder selbstauslösend

Sprühhalsbänder gibt es zudem auch in der Variante mit Fernbedienung. Diese kann bei der Erziehung des Hundes ebenfalls hilfreich sein. Hund und Halter sind in der Natur unterwegs und der Hund darf ohne Leine laufen. Plötzlich nimmt er einen Fährte auf und ist nicht mehr abrufbar. Ein sofortiges Eingreifen mittels der Fernbedienung löst besagten Sprühstoß aus und reißt den Hund aus der Fährte. Nun ist er wieder abrufbar.

Zu spätes Auslösen mittels der Fernbedienung ist der wohl häufigste gemachte Fehler eines Hundehalters. Hier verbindet der Hund die „Bestrafung“ nicht mehr mit seinem Negativ-Verhalten sondern mit dem was er jetzt gerade tut.

Das Sprühhalsband schadet dem Hund nicht und ist in seiner Wirkung am Effektivsten!

Das Antibell-Sprühhalsband gibt es wie erwähnt, in zwei verschiedenen Varianten. Die eine Version beinhaltet meist einen Selbstauslöser, der aktiv wird, sobald das Mikrofon des Antibellhalsbandes einen Ton wahrnimmt – der Hund also knurrt oder schon bellt. Oft ist ein kurzes Knurren die Vorstufe zum Bellen und hier setzt das Antibellhalsband effektiv und zielorientiert ein. Die Wirkung ist unangenehm für den Hund, dabei jedoch absolut unschädlich. Sobald der empfindliche Sensor die Schwingung des Kehlkopfes in Verbindung mit Tönen wahrnimmt, stößt das Gerät mit einem zischenden Laut eine Prise Zitronenduft aus. Da die „Bestrafung“ im Augenblick des Fehlverhaltens passiert, löst sie einen schnellen Lernerfolg aus. Hunde lernen mit einem selbstauslösenden Antibellhalsband sehr schnell, nicht mehr zu bellen.

Im weiteren Verlauf reicht es sogar schon, wenn sie das Antibellhalsband tragen, ohne dass es eingeschaltet ist. Die klugen Tiere verbinden sofort die Wirkung des Antibellhalsbandes mit dem Bellen und unterlassen es. Es wirkt quasi wie Placebo. In Tests zeigte sich, dass es Hunde innerhalb weniger Stunden ihr Bellverhalten ändern.

Die Sensoren sind inzwischen soweit sensibilisiert, dass sie nicht auf andere Geräusche der Umgebung reagieren, sondern wirklich nur auf die Vibration des Kehlkopfes. Einige Modelle reagieren äußerst sensibel und lösen auch aus, wenn sich der Hund schüttelt. Das ist natürlich nicht gewollt, doch dem kann ganz einfach Abhilfe geschaffen werden, indem einfach ein kleines Stück Malerkrepp über das kleine Mikrofon geklebt wird.

Sprühhalsbänder gibt es zudem auch in der Variante mit Fernbedienung. Diese kann bei der Erziehung des Hundes ebenfalls hilfreich sein. Hund und Halter sind in der Natur unterwegs und der Hund darf ohne Leine laufen. Plötzlich nimmt er einen Fährte auf und ist nicht mehr abrufbar. Ein sofortiges Eingreifen mittels der Fernbedienung löst besagten Sprühstoß aus und reißt den Hund aus der Fährte. Nun ist er wieder abrufbar.

Zu spätes Auslösen mittels der Fernbedienung ist der wohl häufigste gemachte Fehler eines Hundehalters. Hier verbindet der Hund die „Bestrafung“ nicht mehr mit seinem Negativ-Verhalten sondern mit dem was er jetzt gerade tut.

Antibellsprühhalsband mit Fernbedienung

In einigen Fällen ist es hilfreich, wenn Frauchen beziehungsweise Herrchen direkt mit dem Hund und dem Antibellhalsband arbeiten. Hierfür eignen sich dann die Antibellhalsbänder, die per Fernbedienung ausgelöst werden. Hund bellt – Sie lösen per Knopfdruck sofort den Sprühstoß aus. Auch mit diesen Antibellhalsbändern ist der Lerneffekt enorm hoch, denn jeder Hund verbindet sehr schnell die Komponente „Bellen gleich Zitronenduft“. Die Schwierigkeit basiert auf dem richtigen Zeitpunkt. Theoretisch sollten Sie als Hundehalter Ihren Finger die ganze Zeit auf dem auslösenden Knopf haben, während Ihre Augen stetig auf dem Hund ruhen. Sobald er auch nur ein erstes Anzeichen zeigt, gleich zu bellen, sollte der Sprühstoß erfolgen. Gibt er nur einen einzigen Belllaut von sich, wird das schwer. Steigert er sich in ein Bellverhalten regelrecht rein, dann wäre es zwar leichter, aber dann stimmt Grundsätzliches nicht.

Das Antibellhalsband wird auch gerne als „Erziehungshalsband“ bezeichnet. Generell kann mit einem Antibellhalsband beziehungsweise dem Erziehungshalsband eine ausgezeichnete erzieherische Einwirkung erreicht werden. Bei jedem Fehlverhalten, dass der Hund an den Tag legt, kann aus einem Antibellhalsband mit Fernbedienung ein Erziehungshalsband werden. Angenommen, der Hund darf nicht auf das Sofa. Er ignoriert dieses Verbot gerne, dann haben Sie die Möglichkeit, in dem Moment, wenn er zum Sprung auf die Couch ansetzt, den Auslöser der Fernbedienung zu betätigen. Das zeigt ihm, dass er mit Zitronenduft konfrontiert wird, wenn er etwas macht, was er nicht soll – auf das Sofa springen. Oder Sie haben einen Hund, der partout nicht damit aufhört, Ihre Schuhe, Socken oder gar die Wohnlandschaft anzuknabbern. Sobald er seine Zähne in den Gegenstand bohrt, erfolgt der Sprühstoß des Erziehungshalsbandes per Fernbedienung. So gesehen, hat ein Antibellhalsband eine enorme Einwirkung, wenn Sie es als Erziehungshilfe einsetzen.

Schnell und effektiv

Sprühhalsband als Antibellhalsband

Sprühhalsband als Antibellhalsband

Jedes Produkt löst einen raschen Lernerfolg aus. Der Vorteil eines selbstauslösenden Gerätes liegt klar auf der Hand: Der Besitzer kann den Hund einerseits alleine lassen und andererseits muss er sich nicht die ganze Zeit auf den Vierbeiner konzentrieren. Die meisten Antibellhalsbänder sind extrem robust verarbeitet und nehmen auch ein Bad in der Schlammpfütze nicht übel. Auch in Sachen Gewicht und Größe sind sie so beschaffen, dass sie sowohl einem kleinem als auch einem großen Vierbeiner problemlos angelegt werden können. Hier geht es zu einem Test eines Antibellhalsbandes, das bei einem kleinen Hund große Wirkung zeigte.

Ein Blick auf die zahlreichen Erfahrungsberichte zeigt, dass ein sinnvoll eingesetztes Antibell-Sprühhalsband effektiv wirkt, ohne den Hund zu verunsichern, ohne ihm zu schaden. So gesehen ist es sinnvoller, einmal die Kosten für ein Antibellhalsband zu investieren, als steten Ärger mit den Nachbarn zu haben. Oder sich in endlosen Diskussionen mit seinem Hund zu verlieren, was bei den meisten Leuten mit einem Anschreien – also mitbellen – des Hundes verbunden ist.

Mit einem Antibellhalsband kann eine Menge erreicht werden. Es schadet dem Hund überhaupt nicht, reißt ihn aber aus seinem (unerwünschten) Verhalten. Im Normalfall bellt ein Hund in kürzester Zeit nicht mehr, wenn er ein Antibellhalsband trägt. Welches Antibellhalsband für Ihren Liebling zur Disposition steht, hängt ein wenig davon ab, was Sie erreichen möchten:

Antibellhalsband selbstauslösend

  • Der Hund bellt, wenn er alleine ist.
  • Der Hund bellt beim Spaziergang, sobald er andere Menschen oder Hunde sieht.
  • Der Hund bellt völlig ohne Grund unvermittelt drauf los.

Antibellhalsband mit Fernbedienung

  • Sie möchten Ihrem Hund ein Fehlverhalten abgewöhnen.
  • Der Hund bellt nur in bestimmten Situationen, die Ihnen bekannt sind.

Ein Antibellhalsband beziehungsweise ein Erziehungshalsband leistet erstaunlich wertvolle Dienste, sofern es verantwortlich eingesetzt wird. Hundehalter sind aber (hoffentlich) verantwortliche Tierbesitzer und können durch dieses wirksame Gerät realistisch ihrem Hund das Bellen abgewöhnen. Ohne dem Hund zu schaden, ohne sein Vertrauen zu missbrauchen und ohne den Hund zu verunsichern. Ein weiterer Bericht zum Thema Sprühhalsband gibt es hier.

 


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*